2022 - 1.Quartal · 03. Januar 2022
Wir hoffen sehr, dass Ihr ruhige und schöne Weihnachtstage hattet und gut in das neue Jahr gestartet seid! Hier kommt unser Rückblick auf das Jahr 2021. Wir schauen mit Dankbarkeit zurück auf die schönen Momente, die wir erlebt haben. Und sind gespannt, was das neue Jahr für uns bereit hält. Wir wünschen Euch ein gutes und gesegnetes Jahr2022!

2021 - 4.Quartal · 07. Dezember 2021
Wir sind gut für unseren 2. Heimatdienst in Deutschland angekommen. Danke Euch allen, die an uns gedacht und mitgefiebert haben! Hier unsere bisher geplanten (öffentlichen) Vorträge: Mittwoch, 05.01.2022 um 19 Uhr: EFG Unna, Heidestr. 11, 59425 Unna Donnerstag, 06.01.2022 um 19 Uhr: EFG Niedernberg, Römerstraße 79, 63843 Niedernberg Sonntag, 09.01.2022 um 10 Uhr: EFG Herne, Manteuffelstr. 13, 44623 Herne Sonntag, 16.01.2022 um 10 Uhr: CBG Fulda-Kohlhaus, Christian-Wirth-Str. 16a, 36043...

2021 - 4.Quartal · 14. November 2021
Die weltweite Corona-Pandemie mit den entsprechenden Reise-Restriktionen in vielen Ländern führte dazu, dass geplante Besuche von Familie und Freunden in den letzten knapp 2 Jahren nicht durchgeführt werden konnten. Umso schöner war es für uns in den letzten 5 Tagen Gerhard und Waldemar aus Fulda unser Leben und unsere Arbeit hier vor Ort direkt zu zeigen. Es ist etwas ganz anderes über unsere Arbeit aus Rundbriefen zu erfahren oder sie mit eigenen Augen zu sehen und zu erfassen. Als...

2021 - 4.Quartal · 22. Oktober 2021
Gefäßchirurgie ist gerade in der dritten Welt ein Nischenfach. Deshalb werden in Peru auch nicht viele Assistenzärzte in der Gefäßchirurgie weitergebildet. Umso mehr erfreute es mich (Thomas) als im September ein allgemeinchirurgischer Assistenzarzt bei uns am Hospital nachfragte, ob er seine gefäßchirurgische Rotation bei mir machen könnte. Aufgrund der Pandemie mit ihren vielen Restriktionen gerade im öffentlichen Gesundheitssystem waren in den letzten 1,5 Jahren die üblichen...

2021 - 3.Quartal · 25. September 2021
"Herzlich Willkommen im Hospital Diospi Suyana", so steht es im Eingangsbereich unseres Missionskrankenhauses. Und es stimmt: Seit knapp 2 Monaten erlebt Peru eine "Covid-Pause" und die Patienten strömen aus allen Teilen des Landes zu unserem Hospital. Es sind aktuell so viele, dass wir es im Moment nur schaffen pro Tag etwa die Hälfte aller Hilfesuchenden zu sehen und zu behandeln. Der OP kommt im Moment nur noch für ein paar Nachtstunden zum Stillstand. So etwas hatten wir zuvor nur in den...

2021 - 3.Quartal · 24. August 2021
Wenn man 15 Monate auf etwas verzichtet, ist es umso schöner, wenn man es wieder erlebt. Seit Juli sind die Covid-Fallzahlen in Peru soweit zurückgegangen, dass wieder Präsenz-Gottesdienste in unserer Baptistengemeinde in Curahuasi angeboten werden. Jonathan Rosenkranz und Thomas durften im August schon predigen, Hanna hilft beim Kinder-Gottesdienst mit. Außerdem erlaubte die Stadt Curahuasi die Diospi-Kinderclubs wieder durchzuführen. Die Kinder unseres Viertels wurden in den vergangenen...

2021 - 3.Quartal · 19. August 2021
Eine Patientengruppe, die mir (Thomas) sehr am Herzen liegt, sind Dialyse-Patienten. Als Gefäßchirurg kommt man mit ihnen in Kontakt, wenn sie eine Shunt-Anlage brauchen oder wenn es mit selbiger Komplikationen gibt. Ein Dialyse-Shunt ist eine Verbindung zwischen einer Schlagader und einer Vene (Kurzschluss). Hierdurch entsteht ein deutlich erhöhter Durchfluss in der angeschlossenen Vene, diese dehnt sich auf und kann dann leicht punktiert und wegen des erhöhten Durchflusses für die...

2021 - 3.Quartal · 11. August 2021
Am Montagvormittag klingelt das Telefon der Zahnklinik, an der Eingangstür des Hospitals stehe eine Patientin, die aus dem Mund blutet, ob wir uns die Patientin heute noch zusätzlich anschauen können. Ich bejahe und etwa 40 min später sitzt die Patientin auf meinem Behandlungstuhl. Die 51 jährige Frau spricht fast nur Quechua und wird von ihrer Schwiegertochter übersetzt. Ich untersuche den Mund und entdecke sehr merkwürdige fibrinbelegte Wunden. Am Gaumen entdecke ich mehrere Löcher...

2021 - 3.Quartal · 02. August 2021
Es war ein langer bürokratischer Weg mit einigen Hürden. Insgesamt dauerte er 2 Jahre. Dokumente übersetzen lassen, beglaubigen lassen, bei diversen Behörden einreichen. Die Corona-Krise in Peru mit Homeoffice-Pflicht für die Behörden verlangsamte den ganzen Prozess. Aber endlich halte ich (Thomas) das gewünschte Dokument in der Hand (siehe Foto oben). Jetzt bin ich auch offiziell anerkannter Gefäßchirurg nach den Vorgaben der peruanischen Ärztekammer.

2021 - 3.Quartal · 05. Juli 2021
"Morgue" bedeutet übersetzt "Leichenschauhaus". Ein Ort, der in Krankenhäusern häufig im Keller oder in einer verborgenen Ecke angesiedelt ist. Abseits vom Publikumsverkehr. Der Ort, wo der Körper eines Menschen bis zur Beerdigung aufbewahrt wird, wenn er verstorben ist. In den letzten Jahrzehnten wird kaum noch zu Hause gestorben, sondern meist in Altenheimen und Krankenhäusern. Wir versuchen möglichst dem Tod, der doch so unzertrennlich mit unserem Leben verbunden ist, nicht zu...

Mehr anzeigen