Artikel mit dem Tag "Gefäßchirurgie"



2020 - 2.Quartal · 13. Juni 2020
In dieser Woche behandelten wir über 800 Patienten am Hospital Diospi Suyana. Seit Mitte März mit Beginn der Ausgangssperre ist dies die höchste Anzahl an Patienten in einer Woche. Auch die Zahl der durchgeführten Operationen ist in den zwei ersten Juniwochen deutlich gestiegen. Wir freuen uns unserer Berufung in der Behandlung von bedürftigen Patienten nachzugehen.

2019 - 4.Quartal · 02. November 2019
Die 56jährige Aymara-Indianerin ist schon lange Diabetikerin. Aufgrund ihres schlecht eingestellten Diabetes wurde ihr vor 2 Jahren in Juliaca (Stadt in der Nähe des Titicaca-See) das linke Bein im Oberschenkelbereich amputiert. Vor ca. einem Monat wurde nun ihre rechtseitige Kleinzehe schwarz. Ein Chirurg in Juliaca amputierte diese, aber die Wunde heilte nicht. Irgendwer im Bekanntenkreis hatte schon mal vom Hospital Diospi Suyana gehört und so sitzen sie vor knapp 2 Wochen in Thomas...

2019 - 3.Quartal · 14. September 2019
In der vorletzten Woche führte Thomas seine 250. Operation am Hospital Diospi Suyana durch. Das Team im OP (und auch Thomas ;-) freuten sich über den Kuchen zu diesem Anlass, den eine peruanische Freundin liebevoll gebacken und dekoriert hatte. Das die Gefäßchirurgie mittlerweile ein fester Bestandteil des Hospitals geworden ist, zeigen u.a. diese Operationen der vergangenen Woche: Am Mittwoch die Ausschaltung eines 7cm großen infrarenalen Aortenaneurysmas und am Donnerstag die Entfernung...

2019 - 2.Quartal · 22. Juni 2019
Letzten Donnerstag nahm Thomas das erste Mal in der Geschichte des Hospitals Diospi Suyana einen Eingriff an der Bauchschlagader vor. Wir sind Gott sehr dankbar, dass die OP gut geklappt hat und der Patient wohlauf ist. Operationen dieser Größenordnung werden in Peru hauptsächlich in der Hauptstadt Lima durchgeführt, was für die meisten Bewohner der Anden eine große finanzielle und logistische Herausforderung darstellt. Somit hoffen wir diesem Aymara-Indianer geholfen zu haben und beten...

2019 - 2.Quartal · 15. Juni 2019
Heute mal ein typisches und sehr häufiges Krankheitsbild aus der gefäßchirurgischen Sprechstunde. Krampfadern, auch Varizen genannt, sind eine der häufigsten Erkrankungen auf der Welt. 55-60% aller Menschen über 30 Jahre haben Krampfadern. Die häufigste Ursache ist eine Schädigung der Venenklappen, vor allem in den Beinvenen, durch die es zur einer vermehrten Zirkulation des Blutes und somit zu einem venösen Hochdruck kommt. Risikofaktoren für die Entwicklung von Varizen sind Alter,...

2019 - 2.Quartal · 08. April 2019
Vergangene Woche operierte Thomas 2 Frauen, die in der Nähe von Puno am Titicaca-See leben. Die Reise zum Hospital Diospi Suyana dauert ca. 10 Stunden mit dem Überlandbus. Die junge 32-jährige Frau hatte einen akuten arteriellen Verschluss der linksseitigen Beinschlagadern. Es gelang die arterielle Strombahn durch ein Katheter-Manöver wieder herzustellen. Die weitere Diagnostik zur Ursachenforschung (angeborene Gerinnungsstörung etc.) steht noch aus. Die ältere 74-jährige Frau erlitt vor...

2019 - 1.Quartal · 01. Februar 2019
Vergangenen Mittwoch führte Thomas seine 100. Operation am Hospital Diospi Suyana durch. Dieser Meilenstein wurde gebührend mit einem Kuchen gewürdigt. Ein großes Dankeschön an das Team im OP - ohne Euch wäre es nicht möglich!

2018 - 4.Quartal · 25. November 2018
Ein Dialyse-Shunt ist eine abnormale Verbindung (Kurzschluß) zwischen einer Arterie und einer Vene, die aber für eine Dialyse-Behandlung gewollt geschaffen wird, um höhere Blutflüsse zu erreichen. 22. Oktober 2018, Cusco: Am staatlichen Krankenhaus Antonio Lorena in Cusco besuche ich (Thomas) den Nephrologen Dr. Rios. Die Atmosphäre ist freundlich, geradezu herzlich. Ich erfahre, dass unzählige Dialyse-Patienten auf die Anlage eines Dialyse-Shunts warten, da es an Kapazitäten mangelt....

2018 - 3.Quartal · 26. August 2018
Protamin ist ein Medikament, das die Wirkung von Heparin aufhebt und häufig bei gefäßchirurgischen Operationen verwendet wird. Über unsere Krankenhaus-Apotheke war es aktuell in ganz Peru nicht zu bekommen. Aber das Hospital Diospi Suyana ist seit letztem Mittwoch stolzer Besitzer dieses Medikamentes! Ein großer Dank geht an Dr. Anne Postler, die es in der letzten Woche aus Deutschland mitgebracht hat!

2017 · 11. Oktober 2017
"Jeder Handwerker ist nur so gut wie sein Werkzeug." Diese Redewendung trifft auch auf Chirurgen zu :-) Im Moment schreibt Thomas fleißig Briefe und Emails an alle möglichen Firmen, die sich im Bereich OP/Gefäßchirurgie engagieren, mit der Bitte um Unterstützung für das Missionshospital Diospi Suyana. Wer Kontakte zu Menschen/Firmen aus dieser Branche hat, darf sich gerne an uns wenden: ht@tielmann-peru.net