Artikel mit dem Tag "März"



2021 - 1.Quartal · 25. März 2021
Am Dienstag den 23.3.2021 kam der peruanische Staatspräsident Francisco Rafael Sagasti Hochhausler auf einen kurzen Besuch im Hospital Diospi Suyana vorbei. Mit dabei waren außerdem noch der Gesundheitsminister Oscar Ugarte und der Bildungsminister Ricardo Cuenca. Obwohl der frühe Morgen noch sehr verregnet war, konnte der Helikopter um 9 Uhr auf dem Landeplatz des Krankenhauses landen. Um und auf dem Krankenhausgelände waren zahlreiche Polizisten und Militär zur Sicherheit des...

2021 - 1.Quartal · 16. März 2021
Uns begegnen hier in den Anden Perus regelmäßig gesundheitliche Probleme, bei denen wir einfach nur ungläubig mit dem Kopf schütteln. Letztens wurde in der morgendlichen Frühbesprechung der Ärzte das obige Röntgenbild gezeigt. Es zeigt ein luxiertes (ausgerengtes) Kniegelenk. In Deutschland würde ein solches Krankheitsbild noch am selben Tag, ggf. auch operativ, behandelt. Bei diesem Mann steht das Kniegelenk seit anderthalb(!) Jahren in dieser Fehlstellung. Im unten gezeigten CT vom...

2020 - 1.Quartal · 29. März 2020
Heute ist der 14. Tag des nationalen Notstands und obligatorischer häuslicher Isolierung in Peru. Der Präsident hat diese Maßnahmen in der vergangenen Woche bis einschließlich 12.04.2020 verlängert. Stand heute (29.03.2020, 11:53 Uhr) gibt es in Peru 852 bestätigte Corona-Fälle, wovon 18 verstorben sind. Unser Bundesstaat Apurimac hat weiterhin keinen nachgewiesenen positiven Fall, dennoch bereiten wir uns am Hospital Diospi Suyana intensiv auf die Behandlung von Corona-Patienten vor...

2020 - 1.Quartal · 23. März 2020
Heute ist der 7. Tag von geplanten 15 Tagen des nationalen Notstands und häuslicher Isolierung in Peru. Die Regeln für den Aufenthalt und die Bewegung außerhalb der eigenen 4 Wände wurden in den letzten Tagen weiter verschärft. So hat Thomas z.B. eine polizeiliche Sondererlaubnis als Arzt mit unserem Auto zum Hospital zu fahren. Bisher scheinen diese staatlichen Massnahmen zu fruchten: Stand heute (22.03.2020, 15:57 Uhr) gibt es in Peru 363 bestätigte Corona-Fälle, wovon 5 verstorben...

2020 - 1.Quartal · 17. März 2020
In Peru wurde gestern vom Präsidenten wegen des Coronavirus für 15 Tage der nationale Notstand ausgerufen und allgemeine Quarantäne angeordnet. Aktuell (Stand 16.03.2020, 8:46 Uhr) gibt es in Peru 86 bestätigte Corona-Fälle, wovon einer verstorben ist. Der nächstgelegene bestätigte Fall ist für uns ein Coronaerkrankter in Cusco (120 km von Curahuasi entfernt). Nun müssen alle, die nicht im Gesundheitssystem, Apotheken, Tankstellen, Lebensmittelerzeugung und Lebensmittelverkauf...

2020 - 1.Quartal · 09. März 2020
Am 2. März starteten endlich wieder die Schule und der Kindergarten. Von Marta schon sehnsüchtig herbeigesehnt, durfte sie endlich in die erste Klasse gehen. Für Dina ging es in den Kindergarten, sie besucht eine der 2 Gruppen im neuen Kindergartengebäude. Zum Start des neuen Schuljahres wurde die peruanische Fahne vom Bürgermeister gehisst und eine kurze Rede vom Schuldirektor gehalten. Nach einem sehr schönen Gottesdienst ging es dann für die Kinder in ihre Klassen und Gruppenräume....

2019 - 1.Quartal · 31. März 2019
Viele haben ihn schon per Email erhalten, zu einigen anderen ist er noch per Post unterwegs... Rundbrief Nr. 8 haben wir in der vergangenen Woche fertig gestellt. Wie immer ein Rückblick über die vergangenen 3 Monate unseres Lebens. Wer ihn auch lesen möchte, kann sich gerne unter folgendem Link anmelden: https://www.vdm.org/in-verbindung-bleiben/AC436000

2019 - 1.Quartal · 23. März 2019
In Peru sind viele Parasiten endemisch, wie diverse Würmer, Amöben oder auch Giardia lamblia. Hier bei uns in der ländlichen Bergregion ist die Wasserqualität schlecht und Parasiten weit verbreitet. Unser Trinkwasser filtern wir und bevor wir Obst und Gemüse genießen können, muss es erst desinfiziert werden. Trotz aller Vorsichtsmassnahmen kommt es immer mal wieder zu Magen-Darm-Erkrankungen und Fieber. In unserem ersten Jahr in Peru mussten wir vier uns alle schon zweimal einer...

2019 - 1.Quartal · 18. März 2019
Peru ist ein wunderschönes Land. Vergangene Woche hatten wir als Familie die Gelegenheit die Regenbogenberge in Pallcoyo zu besuchen. Sie liegen auf knapp 5.000m Höhe und sind in ca. 4h Fahrtzeit von Cusco aus zu erreichen. Als wir nach einer halbstündigen Wanderung oben ankamen, tat sich vor uns ein atemberaubendes Panorama auf: eisenrot, schwefelgelb und kupfergrün leuchteten die Kuppen. Einzigartig und einfach nur schön.

2019 - 1.Quartal · 02. März 2019
Peru liegt in einem Erdbebengebiet, dass konnten wir letzte Nacht um kurz vor 4 Uhr nochmal wieder ganz deutlich spüren. Unsere Wendeltreppe begann zu vibrieren und schon wackelte das ganze Haus. Wir haben bis jetzt schon mehrere Erdbeben gespürt, viele ganz kleine, eins im letzten November etwas stärker und das bis jetzt stärkste zu spürende Beben von letzter Nacht. Das Epizentrum lag etwa 200 km Luftlinie von Curahuasi entfernt Richtung Titicacasee. Dieses Beben entstand in einer Tiefe...

Mehr anzeigen