Artikel mit dem Tag "Mai"



2020 - 2.Quartal · 31. Mai 2020
Seit knapp 11 Wochen besteht in Peru die obligatorische häusliche Isolation aufgrund der Corona-Krise. Ein ganzer Monat steht uns noch bevor. Viele Firmen sind pleite gegangen, viele Menschen haben ihre Arbeit und das regelmäßige Einkommen verloren. Solche Krisenzeiten treffen die Ärmsten, die sich schon in "normalen" Zeiten so gerade über Wasser halten, am heftigsten. Matthias und Uta Kügler sowie Nelli Klassen sind Mit-Missionare bei Diospi Suyana, die seit ein paar Wochen angefangen...

2020 - 2.Quartal · 24. Mai 2020
Anfang der Woche gab es Gerüchte, dass die Quarantäne in Peru gelockert werden sollte, vor allem in den Regionen (wie unserer in Apurimac), in denen es nicht viele Corona-Fälle gibt. In unserem Bundesstaat Apurimac gibt es Stand 23.05.2020 lediglich 122 positiv geteste Corona-Fälle. Aber es kam alles anders. Gestern in seiner Rede an die Nation wurde die landesweite obligatorische häusliche Quarantäne durch den Präsidenten Martin Vizcarra um satte 5 Wochen bis zum 30.06. verlängert....

2020 - 2.Quartal · 08. Mai 2020
Heute am 8. Mai ist der 54. Tag des nationalen Notstands und der generellen häuslichen Quarantäne in Peru. So wie Ihr auch, mussten wir unser Leben als Familie in den letzten knapp 8 Wochen in vielen Bereichen ändern. Keine Schule, kein Kindergarten, eingeschränktes Arbeiten, keine Besuche, kein Hauskreis, keine Gottesdienstbesuche, Einkaufen mit Mundschutz unter den wachsamen Augen von Polizei und Militär. Ein völlig neues Gebiet ist für uns besonders das Unterrichten zu Hause. Die...

2019 - 2.Quartal · 02. Juni 2019
Zu unserem Leben hier in Peru gehören Abschiede dazu. Mit großer Regelmäßigkeit gehen andere Missionare, ganze Familien oder Singles, wieder nach Deutschland zurück. Manche waren kurz da, andere länger. Am Samstag, den 25.Mai feierten wir mit der Zahnklinik einen Abschied, der uns ganz direkt betraf. Mein Chef und Kollege, der Zahnarzt Dr. Niko, wird nächste Woche mit seiner Frau und den 4 Kindern wieder zurück nach Deutschland fliegen. Da er mehr als 10 Jahre Berufserfahrung hat,...

2019 - 2.Quartal · 24. Mai 2019
Unfälle sind in Peru nicht selten und es ist auch immer mal wieder die Hand betroffen. Sei es im Straßenverkehr, auf der Arbeit mit diversen Werkzeugen oder zu Hause mit Messer oder Machete. Die Patienten kommen meist stark blutend als Notfall ins Hospital und müssen zeitnah chirurgisch im OP versorgt werden. Da die Hand ein recht wichtiges Körperteil für unseren Alltag ist, gilt es durch die Chirurgie die verletzten Knochen, Sehnen, Gefäße und Nerven so zu versorgen, dass im weiteren...

2019 - 2.Quartal · 13. Mai 2019
Der Muttertag ist den Peruanern sehr wichtig. Zum Beispiel konnte man im Diospi Suyana Radio in der vergangenen Woche bei einer Muttertagsverlosung teilnehmen. Einige Restaurants und Unternehmer aus Curahuasi haben Preise zur Verfügung gestellt. Mit dem Kindergarten machten wir am Freitag einen Muttertagsausflug zum Schwimmbad in Lucmus, das nächste Örtchen hinter Curahuasi. Hier gab es ein Ständchen der Kinder für uns Mütter. Danach wurden einige Spiele gespielt. Zum Abschluss wurde...

2019 - 2.Quartal · 06. Mai 2019
In den letzten Wochen habe ich (Hanna) sehr viel zahnärztliche Aufklärung betrieben. Wir haben mit der Zahnklinik insgesamt 5 verschiedene Bildungseinrichtungen in der Umgebung von Curahuasi besucht. Ich war mit meinen Kolleginnen insgesamt in dreien davon, also jeweils Kindergarten und Grundschule. So haben wir rund 140 Kindern etwas über Zahnpflege, zahngesunde Ernährung und die Wichtigkeit des Zahnarztbesuches erzählt. Interessant ist dabei, dass je weiter die Dörfer von Curahuasi...

2018 - 2.Quartal · 31. Mai 2018
Heute mussten wir leider Abschied von unserer Tanja nehmen. Sie hat uns die letzten Monate in Peru mehr als unterstützt und geholfen. Sie hat die Mädchen betreut, Marta und die letzten zwei Wochen auch Dina zum Kindergarten gebracht und abgeholt, sie hat hier den Haushalt geschmissen, alles mögliche gebacken und sogar Pelmeni gemacht - und auch ohne Schmand, den es hier leider nicht gibt, haben sie vorzüglich geschmeckt. Wir konnten uns immer voll und ganz auf sie verlassen und das hat...

2018 - 2.Quartal · 27. Mai 2018
Schon seit Mitte Februar gehen wir in die "Primera Iglesia Bautista Cusco" und fühlen uns sehr wohl. Das Kirchengebäude liegt nur eine Straße von unserer Wohnung entfernt. Marta gefällt die Sonntagsschule und sie hat dort auch schon eine Freundin gefunden. Uns gefällt der gemeinsame Gesang und die bibeltreue Lehre. Und es war schön, Sonntag für Sonntag zu bemerken, dass unser Spanisch immer besser wurde :-) In knapp einem Monat ziehen wir nach Curahuasi um und wir sind schon gespannt, in...

2018 - 2.Quartal · 24. Mai 2018
Heute streikten die Bus- und Taxifahrer in der ganzen Region Cusco. Sie protestierten wegen der Benzinpreise. Als wir morgens aus dem Haus gingen, herrschte eine ungewohnte Stille in den Straßen. Kein Autolärm, kein dauerndes Gehupe, an das wir uns schon gewöhnt haben. Viele Menschen genossen die Freiheit auf den Straßen zu laufen. Jedoch ließen die meisten Geschäfte ihre Rolläden und Gitter unten, da es wohl in der Vergangenheit häufig steinwerfende Demonstranten gab. Dies erklärte...

Mehr anzeigen